Übersicht
Grundlagen
Krankheiten
Untersuchung
Medikamente
News
Links
Bücher
Ansprechpartner
bn-yahoo
logo-lycos
amazon

www.arthros.de
Die Gelenkseite

aktualisiert
18.03.2001

Divertikulose/Divertikulitis

Die Divertikulose ist eine gutartige Veränderung des Dickdarms. Es is vor allem das Sigma betroffen, allerdings kann die Erkrankung auch in anderen Anteilen des Dickdarms vorkommen. Es handelt sich hier um Ausstülpungen des Darms an Schwachstellen in der Darmwand. Diese Ausstülpungen kommen mit zunehmendem Alter häufiger vor und können verschieden groß sein. Wahrscheinlich werden die Divertikel durch erhöhten Druck im Darm, z.B. durch vermehrtes Pressen beim Stuhlgang hervorgerufen. Das reine Vorhandensein dieser Divertikel ist harmlos.

Gelegentlich kommt es aber zu einer Entzündung, die verschiedene Schweregrade annehmen und bis zu einer Eröffnung des Darmes führen oder einen Abszess im Bauchraum verursachen kann. Die Entzündung entsteht durch Kotbestandteile, die sich in den Ausstülpungen festsetzen. Diese Erkrankung ist dann die Divertikulitis als Komplikation der Divertikulose.

Da die Schwachstellen des Darmes im Bereich des Durchtrittes von Blutgefäßen durch die Darmwand liegen, kann es bei dieser Erkrankung auch zur Eröffnung von Blutgefäßen und zur heftigen Blutung aus dem After kommen.

Häufigstes Symptom der Divertikulitis sind Schmerzen im linken Unterbauch, gelegentlich kann das Sigma und damit auch die Erkrankung im Mittelbauch oder sogar im rechten Bauch liegen. Oft tritt zusätzlich eine Obstipation ein.

divertikel

Schmerzen im linken Unterbauch und natürlich auch eine Blutung sollten zum Arzt führen. Bei einer blanden Entzündung wird sich eine Beobachtung, meist in einem Kankenhaus, anschließen. Hier sollte im Anschluß an die akute Entzündung der Darm mittels Röntgen und/oder einer Darmspiegelung untersucht werden.

Bei wiederholten Schüben oder einer schweren Entzündung mit Passagebehinderung des Stuhls, Abszess oder Darmdurchbruch wird der Arzt eine Operation empfehlen. Das befallene Areal, meist das Colon sigmoideum wird entfernt und die Darmenden werden wieder vereinigt werden. Nur im Falle einer sehr schweren Entzündung, bei der schon eine Bauchfellentzündung aufgetreten ist, wird man sich zur Anlage eines Kunstafters entschliessen müssen, der aber in den meisten Fällen wieder zurückverlagert werden kann.

Auch die akute Divertikelblutung erfordert in den meisten Fällen eine Operation, die jedoch meist nach Stabilisierung und Diagnostik erfolgt. Bei der Blutung wird ebenfalls der befallene Darmanteil entfernt.

zurück

amazon-2 Klicken Sie für eine Auswahl an Büchern zum Thema Divertikel

nächste Erkrankung

[Übersicht] [Grundlagen] [Krankheiten] [Untersuchung] [Medikamente] [News] [Links] [Bücher] [Ansprechpartner]